UTK uno Filmtabletten B 60 St

Artikelnummer: 01330202 | Grundpreis: 0,35 EUR / 1 St

Preis: 21,05 EUR3 statt 26,18 EUR AVP² | Sie sparen 5,13 EUR (19%)*

Lieferzeit: Lieferzeit 1-2 Werktage

 
oder

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Andere Packungsgrößen

90 St
nur 27,70 EUR3
statt 36,09 EUR AVP²
0,31 EUR / 1 St
Sie sparen 8,39 EUR*
120 St
nur 30,85 EUR3
statt 40,25 EUR AVP²
0,26 EUR / 1 St
Sie sparen 9,40 EUR*
180 St
nur 39,45 EUR3
statt 51,53 EUR AVP²
0,22 EUR / 1 St
Sie sparen 12,08 EUR*

 

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

 

PZN 01330202
Anbieter TAD Pharma GmbH
Packungsgröße 60 St
Packungsnorm N1
Produktname Utk uno Filmtabletten B
Darreichungsform Filmtabletten
Monopräparat ja
Wirksubstanz Brennnesselwurzel-Trockenextrakt
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja
Anwendungsgebiete UTK uno Filmtabletten B
- Störungen beim Wasserlassen, bei gutartig vergrößerter Prostata
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Blut im Urin oder akuter Harnverhalt auftreten.

  • Das Arzneimittel sollte möglichst zur gleichen Tageszeit mit ausreichend Flüssigkeit nach einer Mahlzeit eingenommen werden.

  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • Nehmen Sie einmal täglich 1 Filmtablette (entsprechend 4,8 g Droge) ein.
  • Personen, die an einer Nieren- oder Lebererkrankung leiden:
    • Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nierenfunktion/Leberfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.
  • Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
    • Die Anwendung ist für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nicht vorgesehen.
  • Bitte beachten Sie die Angaben unter Anwendungsgebiete und Vorsichtsmaßnahmen.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wie lange sollten Sie das Präparat einnehmen
    • Über die Dauer der Behandlung entscheidet der behandelnde Arzt. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Verlauf der Beschwerden. Gegen eine längerfristige Anwendung bestehen keine grundsätzlichen Bedenken. Bei Auftreten unklarer oder länger anhaltender Beschwerden sollte jedoch der behandelnde Arzt befragt werden.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Bei Überdosierung können die unter "Nebenwirkungen" genannten Magen-Darm-Beschwerden verstärkt auftreten. Das Arzneimittel sollte dann abgesetzt werden und ein Arzt aufgesucht werden.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Die medikamentöse Behandlung der gutartigen Prostatahyperplasie ist in der Regel eine Dauertherapie. Sie sollten daher auf keinen Fall die Einnahme ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt unterbrechen oder vorzeitig beenden.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

  • Das Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Besserung von Prostata-bedingten Harnbeschwerden.
  • Es wird angewendet bei
    • Das Arzneimittel ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Besserung von Prostata-bedingten Beschwerden beim Wasserlassen.
    • Es wird von Männern angewendet gegen Beschwerden beim Wasserlassen bei einer gutartigen Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostata) im Stadium I bis II nach ALKEN bzw. II bis III nach VAHLENSIECK.
    • Eine Behandlung mit mit diesem Präparat sollte nur nach ärztlicher Diagnose mit Ausschluss ernster Erkrankungen im Bereich der Harnwege erfolgen. Dieses Medikament behebt nicht die Vergrößerung der Prostata.
    • Wenn Sie sich nach 10 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Brennnessel und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: krautige, bis zu 1,5 m hohe Pflanze mit spitz zulaufenden, dunkelgrünen Blättern; ausgeprägte Netznervatur; Brennhaare an Stängel und Blattunterseite
- Vorkommen: Europa und Asien
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Fettsäuren, Kieselsäure, Phytosterole, Gerbstoffe
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte und Tinkturen aus Blättern, Wurzeln und Kraut
Brennnessel hemmt durch die enthaltenen Gerbstoffe und Fettsäuren Entzündungen und stillt Schmerzen. Sie wirkt leicht harntreibend und wird daher gegen Griess in den Harnwegen eingesetzt.
bezogen auf 1 Stück

460 mg Brennesselwurzel Trockenextrakt, (7-14:1), Auszugsmittel: Methanol 20% (V/V)

+ Carboxymethylstärke, Natriumsalz

+ Cellulose Pulver

+ Croscarmellose, Natriumsalz

+ Eudragit E 100

+ Lactose 1-Wasser

+ Silicium dioxid, hochdispers

+ Stearinsäure

+ Talkum

+ Titan dioxid

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie allergisch gegen Trockenextrakt aus Brennnesselwurzeln oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden üblicherweise folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
    • Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1.000 Behandelten
    • Selten: weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten
    • Sehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Nebenwirkungen (Häufigkeit nicht bekannt)
    • Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Sodbrennen, Völlegefühl, Durchfall und Blähungen können auftreten.
    • Überempfindlichkeitsreaktionen wie Juckreiz, Hautausschlag und Nesselsucht.
    • Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Arzneimittel nicht nochmals eingenommen werden.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
    • Es sind bisher keine Wechselwirkungen bekannt.
    • Untersuchungen mit diesem Präparat zu möglichen Wechselwirkungen mit anderen gleichzeitig verabreichten Arzneimitteln liegen jedoch nicht vor.

       

Wechselwirkungen

keine Informationen vorhanden

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie dieses Präparat einnehmen.
    • Bei Verschlimmerung der Beschwerden, bei Blut im Urin, Schmerzen beim Wasserlassen oder akuter Harnverhaltung sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.
    • Vor der Behandlung sollte eine ärztliche Untersuchung einschließlich Krebs-Vorsorge durchgeführt werden.
    • Suchen Sie in regelmäßigen Abständen Ihren Arzt auf, da dieses Präparat die Vergrößerung der Prostata nicht behebt.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel